direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abgeschlossene Projekte

ArtTransForm

Lupe

Forschungsprojekt || Laufzeit 2010-2015
ArtTransForm untersucht die Formen und Folgen der Mobilität junger Maler zwischen Frankreich und Deutschland in den Jahren 1793 bis 1870 und lädt somit zur Revision der überkommenen Vorstellungen getrennter nationaler Kunstgeschichten ein.

mehr...

Projektseminar Museumsvisionen

Lupe

Projektseminar || Sommersemester 2014 - Oktober 2015
Ein Projektseminar zum großen Museumsinselwett-bewerb von 1883 des Fachgebiets Kunstgeschichte der Moderne (Prof. Dr. Bénédicte Savoy), in Kooperation mit dem Architekturmuseum der TU Berlin (Dr. Hans Dieter Nägelke) und dem Topoi Fellow Nikolaus Bernau.
mehr...

Autorschaft 2.0

Lupe

Forschungsprojekt || Laufzeit 01.04.-15.08.2015
Daniela Hönigsberg, Alexandra Wolf.
Das geplante Forschungsprojekt will den Neudefinitionen von Autorschaft vor dem Hintergrund einer sich herausbildenden Netzwerkgesellschaft nachgehen und zugleich das ästhetische Potenzial von Technologien und Techniken untersuchen, die ihren Ursprung in der digitalen Welt haben.

Künstlertum als paradigmatisches Schwellenphänomen

Lupe

Zur Konstruktion moderner Konzeptionen
künstlerischer Kreativität um 1900
Das Projekt hebt darauf ab, die um 1900 existierenden, teils konkurrierenden, teils korrelierenden Auffassungen von Künstlertum und künstlerischer Kreativität als psychisches und soziales Schwellenphänomen zwischen „Wahn“, „Trieb“, Mediumismus und „Normalität“ über die Grenzen verschiedener Fachdiskurse, verschiedener Medien sowie Textgattungen hinweg in ihrer Gesamtheit zu analysieren.
mehr...

Collecting Now. Quellen zeitgenössischen Kunstsammelns

Lupe

Ein Interview-Projekt von Studierenden des Fachgebiets Kunstgeschichte der Technischen Universität Berlin, initiiert von Prof. Dr. Magdalena Bushart und Prof. Dr. Lars Blunck
mehr...

Großbauten der 60er und 70er Jahre

Lupe

Zur Zukunft unserer architektonischen Vergangenheit
In den späten 60ern und vor allem den 70er Jahren entstanden deutschlandweit Großbauten mit vorwiegend öffentlicher Nutzung, darunter Kliniken, Universitäten, Rat-(Stadt-)häuser und Gerichte.
mehr...

10 Kurzstipendien

Technische Universität Berlin und Jagiellonen-Universität Krakau: 10 Kurzstipendien zum Thema „Künstlermobilität in Mittel- und Osteuropa zwischen 1500 und 1900“

Im Rahmen des durch die Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung geförderten Projekts „Künstlermobilität in Mittel- und Osteuropa zwischen 1500 und 1900“ schreiben die Technische Universität Berlin und die Jagiellonen-Universität Krakau 10 dreimonatige Forschungsstipendien aus.
mehr...

Projekt zur Erforschung einer „Geteilten Sammlung“

Kunsthistorisches Projekt zur Erforschung einer „Geteilten Sammlung“ – Graphische Bestände des ehemaligen Kölner Jesuitenkollegs in Paris

Der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds vergab im Sommer 2006 ein Forschungsstipendium zur Erforschung des in Paris befindlichen Teils der graphischen Sammlung des ehemaligen Kölner Jesuitenkollegs.
mehr…

Experimentierfeld Museologie

Lupe

Experimentierfeld Museum? Wozu?
"Don’t panic – I’m Islamic!” Diese Worte zieren den T-Shirt-Aufdruck junger deutscher Muslime und Musliminnen, um auf die zahlreichen Vorurteile aufmerksam zu machen, die ihnen entgegenschlagen. Etwa, wenn sie schnell mal pauschal islamischen Terrornetzwerken nahe stehend eingeordnet werden. Höchste Zeit also, sich differenzierter mit muslimischer Kultur und ihrer Darstellung zu beschäftigen.
mehr...

NICHTS NEUES SCHAFFEN

Doppelgänger, Ausstellung des Kunsthistorischen Museums Wien, 6.11.12 - 25.6.1
Lupe

Perspektiven auf die treue Kopie 1300-1900
Bis vor wenigen Jahren erfuhr das Phänomen der Kopie in der kunstgeschichtlichen Forschung nur begrenztes Interesse: Form- und inhaltsverwandte „Versionen“ von „Werken“ wurden meistens in Fußnoten abgehandelt und fanden in der konkreten Museumspraxis ihren Platz im Depot oder in nachrangiger Garnitur.
mehr...

Baukunst der Nachkriegsmoderne

Architekturführer Berlin 1949-1979

Der Architekturführer stellt herausragende Bauten der Berliner Nachkriegsmoderne vor - ein Architekturerbe, das noch immer von Abriss oder Entstellung bedroht ist. Er vermittelt den hohen künstlerischen Anspruch dieser Baukunst sowie ihren historisch-politischen Aussagewert zur Epoche des Kalten Krieges.
mehr...

Artistische Wanderer

Die Migration von Künstlern in Zeiten der Revolution und des Krieges, 1789-1815

Die gesamteuropäischen Verwerfungen zwischen dem Beginn der Französischen Revolution 1789 und dem endgültigen Zusammenbruch des Empire 1815 dislozierten eine Vielzahl von Künstlern. Im Laufe dieser Jahrzehnte wurden besonders die Kunstzentren Paris und Rom, doch auch eine Anzahl größerer und kleinerer Metropolen von Neapel bis Genf zu Ausgangspunkten der Emigration und der Abwanderung.
mehr...

Internationale Besucherstimmen zur Museumsinsel

Lupe

Ausgelöst wurde dieses Projekt durch die Feststellung, dass Stimmen von Museumsbesuchern in der historischen Museumsforschung selten berücksichtigt werden – das liegt daran, dass diese Stimmen oft weitverstreut liegen und nur mühsam zu finden sind.
Für den Louvre oder die Dresdner Gemäldegalerie sind in den letzten Jahren Anthologien internationaler Besuchereindrücke zusammengestellt worden.
mehr...

Ausstellungsprojekt "Der absolute Film"

Lupe

Was ist "Der absolute Film"?
Am 3. Mai 1925 fand im Ufa-Theater am Kurfürstendamm eine Matinee mit dem Titel "Der absolute Film" statt. Veranstalter waren die Novembergruppe und die Filmproduktionsfirma Ufa.
mehr...

Lautsprecher auf dem Ernst-Reuter-Platz

Lautsprecher auf dem Ernst-Reuter-Platz: Das Projekt

Studierende des Bachelor-Studiengangs Kultur und Technik mit Kernfach Kunstgeschichte haben sich im SS 2010 von vielen Seiten dem Ernst-Reuter-Platz vor der Tür des Institutsgebäudes genähert. Ziel war es berufsvorbereitend eine Führung über und eine unterstützende Posterausstellung zum Platz zu erarbeiten.
mehr...

Helmina von Chézy

Lupe

Leben und Kunst in Paris seit Napoleon I. Edition einer kritischen Ausgabe
Bei diesem Editionsprojekt ging es darum, die wichtigste deutschsprachige Quelle zum kulturellen Leben in Paris um 1800 neu zu edieren und mit Kommentaren zu versehen. Das 1805/07 in Weimar erschienene, zweibändige Werk einer 20jährigen unangepassten Berlinerin, die 1801 nach Paris zog, um dort ihren Lebensunterhalt zu verdienen schien besonders geeignet, bei jungen Berliner Studierenden identitätsstiftend zu wirken.
mehr...

Botschaften in Berlin

Chilenische Residenz
Lupe

Von spektakulären Neubauten bis zur Umnutzung von denkmalgeschützten Altbauten reicht das architektonische Spektrum der internationalen Botschaften, die sich nach dem Umzug von Bundesregierung und Parlament in Berlin angesiedelt haben.
mehr...

Ein Schwede in Berlin

Alfred Grenander, 1913,Nachlass Grenander Privatbesitz, Stockholm
Lupe

Das Oeuvre Alfred Grenanders im Kontext der Berliner Architekturgeschichte (1892-1930)

Der 225. Geburtstag Karl Friedrich Schinkels, der 75. Todestag Alfred Grenanders sind beides zu feiernde Jubiläen des Jahres 2006. Verbunden sind sie mit zwei sehr unterschiedlich wahrgenommenen und gewürdigten Persönlichkeiten, die Berlin auf ihre Weise architektonisch geprägt haben. Beide waren sie in ihrer Zeit über die Stadt hinaus gerühmte Neuerer der zeitgenössischen Architektur und Produktgestaltung; beide waren die Schüler der Berliner Bauakademie bzw. der aus ihr hervorgegangenen Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg.

mehr...

Museumskultur in Europa. 1701-1815

Lupe

Bei diesem Projekt ging es um die Richtigstellung eines gemeinhin akzeptierten historischen Konstrukts:

Öffentliche Museen seien ein Produkt der Französischen Revolution.

mehr...

Museumsgeschichte: Kommentierte Quellentexte 1750-1950

Lupe

Seit Entstehen der ersten öffentlichen Kunstsammlungen wurde heftig über deren Gestaltung, Publikum und politisch- gesellschaftliche Relevanz debattiert.  Diese Anthologie von Quellentexten aus Europa und den USA von 1750-1950 gibt Einblick in die vielschichtigen Positionen. Begleitende Kommentare ordnen die Quellen in den jeweiligen kulturhistorischen Kontext ein.

mehr...

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Technische Universität Berlin
Institut für Kunstwissenschaft
und Historische Urbanistik
Sekr. A 56
Fachgebiet Kunstgeschichte
Straße des 17.Juni 150/52
D-10623 Berlin