TU Berlin

KunstwissenschaftAktuelles

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Aktuelles

17 | 04 | 2019 – Entfall der Veranstaltungen von Prof. Dr. Makała

Folgende Veranstaltungen von Herrn Prof. Dr. Makała müssen diese Woche leider entfallen:

am 17.04. entfällt das Seminar "Bauhaus in Backstein?! Die andere Moderne in Norddeutschland der 20er und 30er Jahre"

am 18.04. entfällt das Seminar "Vor dem Bauhaus. Architektur und bildende Kunst in West- und Mitteleuropa vor dem 1. Weltkrieg"

am 18.04. entfällt die Vorlesung "Kühne Schwärmer. Polnische Kunst der Zwischenkriegszeit zwischen radikaler Avantgarde und der Suche nach einem nationalen Stil"

17 | 04 | 2019 – Entfall der Seminare von Prof. Dr. Wittmann-Englert

Lupe

Die Seminare "Eisenarchitektur" und "Siedlungsbau der 20er Jahre" von Frau Prof. Dr. Wittmann-Englert entfallen am 17.04. und 18.04.

18 | 04 | 2019 – Veranstaltung 'Künste in Berlin im 18. Jahrhundert' entfällt

Am 18.04.2019 entfällt die Veranstaltung Künste in Berlin im 18. Jahrhundert von Dr. Robert Skwirblies.

Seminar 'Das häusliche Andachtsbild' ab sofort für MA-Studierende geöffnet

Die Veranstaltung  „Das häusliche Andachtsbild“ von Herrn Dr. Huth ist ab sofort auch für MA-Studierende (Module MA 1, 6) geöffnet.

Das Seminar ist wegen der Besuche im Bode-Museum und in der Gemäldegalerie auf maximal 15 Teilnehmer*innen beschränkt. Interessent*innen können sich unter andreas.huth@tu-berlin.de anmelden.

Fotostelle Markus Hilbich - Urlaubszeiten

Lupe

Die Fotostelle von Markus Hilbich ist an folgenden Terminen nicht besetzt:

24.04.2019 - 26.04.2019
13.05.2019 - 22.05.2019
27.05.2019 - 07.06.2019

Für Terminabsprachen können Sie sich mit Herrn Hilbich über markus.hilbich[at]tu-berlin.de
in Verbindung setzen.

06 | 05 | 2019 – Farbe und Materialität. Glasmalerei und Skulptur im Naumburger Westchor

Lupe

Wir laden Sie zur öffentlichen Antrittsvorlesung  Farbe und Materialität. Glasmalerei und Skulptur im Naumburger Westchor von Prof. Dr. Maria Deiters ein. Die Vorlesung findet am 06.Mai.2019 um 18.30 Uhr im Neubau des Gebäudes Bergbau- und Hüttenwesen, am Ernst-Reuter-Platz 1, im Raum BH-N 243 statt.

Im Anschluss an die Vorlesung lädt das Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik zu einem kleinen Empfang ein.

 

 

09 | 05 | - 11 | 05 | 2019 – superficies-Konferenz

Lupe

superficies. Oberflächengestaltungen von Bildwerken in Mittelalter und Früher Neuzeit.
Interdependenzen. Künste und künstlerische Techniken VI

Tagung und Konferenz vom 09.05. - 11.05. 2019 an der TU Berlin, Architekturgebäude, Raum A060

Ästhetik, Wert, Funktionalität und Erhaltung von Bildwerken werden entscheidend von deren Oberflächengestaltung mitbestimmt: Im Europa des Mittelalters und der Frühen Neuzeit setzten sich Künstler*innen daher intensiv mit der Oberflächengestaltung auseinander, reflektierten ihre Funktionen und experimentierten mit Materialien und Techniken. Die Diskussion dieses Themenfelds aus kunstwissenschaftlicher, kunsttechnologischer und restauratorischer Perspektive soll bei der sechsten Tagung des Forschungsprojektes „Interdependenzen. Künste und künstlerische Techniken“ im Mittelpunkt stehen.

Folgende Materialien stehen Ihnen zum Download bereit:

Programm

Tagungsheft

Organisation: Andreas Huth und Magdalena Bushart

09 | 05 | 2019 – Einladung zum Abendvortrag "Referenzmaterialien für Marmoroberflächen"

Lupe


Hans Körner (Universität Düsseldorf)
Referenzmaterialien für Marmoroberflächen

09.05.2019
18.00 Uhr, TU Berlin, Architekturgebäude, Raum A053

Der Vortrag findet im Rahmen der superficies-Konferenz statt.

Die angestrengte Frage nach Materialgerechtigkeit in der Moderne hat verschleiert, dass zumindest in der Vormoderne der richtige (‚gerechte’) künstlerische Umgang mit Materialien nicht zuletzt in der Fähigkeit bestand, das gegebene Material auf ein anderes Material hin zu überschreiten. Tatsächlich ist Materialnachahmung / Materialillusion ein Phänomen, nach dessen Ursprung man wie bei vergleichbar allgemeinen Kulturtechniken besser nicht fragt. Das Phänomen der Materialillusion bestimmt maßgeblich das ästhetische Spannungsfeld, in dem Materialien und ihre Materialitäten in der Geschichte der Kunst interagieren. Referenzmaterialien agieren in diesem Spannungsfeld mit. Insofern sind sie von der Praxis und der ästhetischen Akzeptanz oder Nichtakeptanz der Simulation von Materialität an der Oberfläche nicht unbetroffen. Doch wenn im geplanten Vortrag von Referenzmaterialien die Rede sein wird, dann nicht, um mit einem neuen Begriff die geläufigen der Materialnachahmung / Materalillusion zu ersetzen. Referenzmaterialien schieben sich nicht als nachgeahmte vor das sich verleugnende Ausgangsmaterial. Marmor – auf Marmor und seine Referenzmaterialien Wachs und Gips beschränkt sich dieser Vortrag – insofern er sich auf ein Referenzmaterial bezieht, verleugnet sich als Material nicht. Referenzmaterialien sind solche, die Möglichkeiten sichtbar machen, die im Marmor angelegt sind, insofern die Kunst des Künstlers das Material auf diese Möglichkeiten hinführt. Referenzmaterialien können auch solche sein, die im Reden und Schreiben über Skulpturen, aber auch anschaulich in die Diskussion über den Stellenwert eines Materials im Kunstkontext, z. B. über die Relation von Form und Materialisierung eingreifen.

Programm der Ringvorlesung Sommersemester 2019

Unboxing Conservation. Konservierung-Restaurierung moderner und zeitgenössischer Kunst

In Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin im Rahmen des Studienschwerpunkts Kunstwissenschaft/Museum.

Konzept und Organisation: Carolin Bohlmann und Andrea Meyer

8.5.2019
Simone Miller (München)
Please do it again!
Zur Kunst der Wiederholung

22.5.2019
Angela Matyssek (Dresden)
Transformationen und/als Verluste

5.6.2019
Antje Janssen (Bonn)
In Kontakt bleiben. Erfahrungen bei der Betreuung von Außenskulpturen

19.6.2019
Tim Bechthold (München)
The acid smell.
Kunststoffalterung in Designsammlungen; im Fokus Celluloseazetate

Programm der Vortragsreihe Forum Kunst und Markt Sommersemester 2019

Lupe

Im Sommersemester 2019 wird die Vortragsreihe Forum Kunst und Markt fortgesetzt. Wir laden herzlich zu unseren Evening Lectures an den folgenden Terminen ein:

Die Vorträge beginnen in der Regel um 18.15 Uhr in Raum A111 (Architekturgebäude).

Montag, 29.04.2019
Dr. Uwe Hartmann, Magdeburg
Das Geschäft mit der Kunst in der DDR: Privates Sammeln, verstaatlichter Handel und die Enteignung von Kulturgütern

Montag, 13.05.2019
Prof. Dr. Elisabeth Oy-Marra / Sabine Scherzinger, M.A. / Julia Schmidt, M.A., Mainz
Auktionskataloge - ihre Provenienzen, Annotationen und Funktionen: Die Bibliothek der Kunsthistorischen Forschungsstätte Paris (1942-44)

Montag, 17.06.2019
Dr. Christoph Rausch, Maastricht
Better than Gold? Art in Storage Spaces of the 21st Century

Montag, 01.07.2019
Dr. Alexander Hofmann, Berlin
Bausteine zu einer Geschichte des japanischen Kunstmarkts, ca. 1500-1900

Für weiterführende Informationen: Fokum

04 | 03 | 2019 – Vorlesungsverzeichnis

Das Vorlesungsverzeichnis ist ab sofort hier zu finden und wird nicht mehr als gedruckte Fassung zu erwerben sein.

Eine Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie hier.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe