direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ringvorlesung Kunst und Technik

Lupe

Oberflächlichkeiten. Bedeutung, Material, Technologie und Erhaltung
historischer Architekturoberflächen


Die äußere Erscheinung und die Wirkung von Architektur werden nicht nur
vom verwendeten Material, sondern auch von dessen Be- und Verarbeitung
bestimmt: Die Gestaltung der Oberfläche kann das Material der
konstruktiven wie der schmückenden Glieder eines Baus herausstellen und
mit Bedeutung aufladen, es vergessen lassen oder verdecken. Die im
Rahmen der Ringvorlesung stattfindenden Vorträge führen in zum Teil
wenig beachtete historische Techniken, ihre Ausführung, Materialien und
Werkzeuge ein und vertiefen anhand konkreter Objekte Fragen der Funktion
und Bedeutung der Oberflächengestaltung in der Architektur allgemein.
Hierbei finden notwendigerweise auch Aspekte der Konservierung und
Restaurierung Berücksichtigung, denn die Architekturoberfläche gehört
als Kontaktzone zum Außenraum zu den sensibelsten Bereichen eines
Bauwerk.

 

Konzept und Organisation: Andreas Huth

Vorlesungssaal A 053

Hier finden Sie das Programm zum Download. (PDF, 11,2 MB)

Programm

Mittwoch, 3. Mai 2017
Georg Satzinger (Universität Bonn)
Michelangelo - Zur Epidermis seiner Bauten und Bildwerke

Mittwoch, 17. Mai 2017
Andreas Huth (Technische Universität Berlin)
Begrenzte Haltbarkeit. Italienische Sgraffito-Dekorationen und ihre
Konservierung


Mittwoch, 31. Mai 2017 ENTFÄLLT
Kai Kappel (Humboldt-Universität)
Die Rustika im normannisch-staufischen Süditalien - ein
Herrschaftszeichen?


Mittwoch, 21. Juni 2017
Vera-Simone Schulz (Kunsthistorisches Institut in
Florenz/Humboldt-Universität Berlin)
Artefakte, Materialien und ihre Evokationen. Vormoderne
Architekturoberflächen in Italien und Ostafrika


Mittwoch, 5. Juli 2017
Christian Freigang (Freie Universität Berlin)
Gotische Oberflächen: Transzendenz des Steins


Die Vorträge finden jeweils um 18 Uhr im Hörsaal A 053 der Technischen
Universität Berlin, Straße des 17. Juni 150/152 (Architekturgebäude),
U-Bahnhof Reuter-Platz, statt. Im Abschluss lädt der Fachbereich zu
einem Umtrunk ein.

Allgemeine Informationen

Um per E-Mail über diese und weitere Vorträge und Veranstaltungen des Fachgebiets Kunstgeschichte informiert zu werden, schicken Sie bitte eine Mail an folgende Adresse:

E-Mailadressen sowie andere personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und vom Fachgebiet ausschließlich zum oben genannten Zweck verwendet.

Archiv der Ringvorlesung

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe